Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Landschaft bei Herrenschwand © Christoph Wasmer
> Felsen > Felsen und Blockhalden Berauer Halde

Felsen und Blockhalden Berauer Halde (Ühlingen-Birkendorf)

Im unteren Schwarzatal, kurz bevor sich der Fluss mit der Schlücht vereinigt, hat sich das Wasser eine 200 m tiefe Schlucht gegraben, in der heute ein Stausee liegt. Die überaus steilen süd- und südwestexponierten Hänge, oberhalb derer Berau liegt, nennt man die Berauer Halde. Wegen der vielen Felsen und Blockhalden sowie der besonderen Pflanzen- und Tierwelt in deren Umgebung wurde dieser Steilhang als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Es gibt einen Weg für geübte Wanderer mit gutem Schuhwerk, der an der Witznauer Säge beginnt, steil nach oben Richtung Berau steigt , dort an der oberen Hangkante und später im Hang selbst an mehreren Felsen und an Blockhalden vorbei führt. Am Ende des Schutzgebietes führt der Weg wieder ins Tal, wo man die zum Teil über 100 m hohen Felsen und Blockhalden von unten nochmals bestaunen kann. Statt des anstrengenden Weges kann man von der Witznauer Säge aus auch direkt auf geteertem Weg in das Schwarzatal hineinlaufen und die spektakuläre Szenerie genießen.

Wichtige Informationen
Ort:Berau, Witznau, Schwarzatal


> Felsen > Felsen und Blockhalden Berauer Halde
Impressum | Datenschutzerklärung