Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Schwarzwaldlandschaft © Jürgen Gocke
> Übersicht >

Jahresprogramm 2014 des Vereins "Bauerngarten- und Wildkräuterland Baden e.V."

Der 2009 gegründete Verein "Bauerngarten- und Wildkräuterland Baden e.V." will Lust auf Natur und bäuerliche Gartenkultur machen. Jetzt liegt das Jahresprogramm für 2014 vor.

Dieses Jahr werden gleich zwei Tagesfahrten in das Elsass angeboten. Am 24. Mai findet ein Ausflug zum Koster Murbach und Jardin de Berchigranges statt. Im Kloster Murbach zeugt die zum Teil noch erhaltene monumentale Abtei St. Leodegar von deren früherer Macht. Hier gibt es auch einen verwunschenen Klostergarten zu sehen. Im Lothringischen erkunden wir das von Wasser geprägte vielgestaltige Gartenparadies Berchigranges. Bei einer Führung durch den Cottage Garden lernen wir die verschiedenen Bereiche und Pflanzungen kennen. Ende Mai blühen vielleicht schon die Rosen, es werden sich sicher Primeln und Alpenpflanzen zeigen.

Am Dienstag den 24. Juni findet eine fachkundig geleitete Exkursion zu blühenden Arnikawiesen in den Vogesen mit anschließender Stadtbesichtigung in Colmar statt. Herr Dipl. agr. Ing. Andreas Ellenberger führt uns auf den Markstein zu einer waldfreien Hochebene der Vogesen. Die golden blühenden Arnikawiesen sind unser Ziel. Wir erfahren etwas über die botanischen Besonderheiten der dortigen Arnika-Wildsammlung ebenso, wie über die Landnutzungsformen der Region. Diplom Geographin Bärbel Höfflin-Rock zeigt uns anschießend Colmar.

Am 29. Juni kommen diejenigen auf Ihre Kosten, die Spaß an altem Handwerk haben und lernen wollen, wie man mit der Sense mäht.. Schließlich lassen sich nicht auf allen Flächen Maschinen einsetzen. Praktisch wird das Dengeln, sowie das sachgerechte Schärfen der Sense vermittelt. Auch die verschiedenen Heutrocknungsarten und eine kleine Handballenpresse werden gezeigt. Das Tagesseminar leitet Markus Schäfer (Holzer-Permakultur-Praktiker) und Jutta Schulz, Kräuterfachfrau und Landwirtin.

Ein spannendes Intensivseminar ist am 8. Und 9. Juli im Tagungshaus Koster St. Trudpert im Münstertal mit Dipl. agr. Ing und Kräuterpädagoge HJ Hauser zum Thema verteufelte Kräuter, biblische Kräuter und besondere heimische Wildpflanzen im Spannungsfeld zwischen Magie, Mythos und Alltag zu erleben. Herr HJ Hauser nimmt uns auf eine Zeitreise, zum Zauber der Hexen-, Liebes-, Ritualkräuter und heimischen Biebelpflanzen mit.

Am 16. September ist die Gelegenheit, sich das Wissen um eine grüne Hausapotheke mit Heilpflanzen aus Wiese und Garten anzueignen. Ursel Bühring, Gründerin der Freiburger Heilpflanzenschule, wird den Teilnehmer den genauen Umgang mit selbst hergestellten Heiltees und Tinkturen näher bringen. Seminarort sind die Kräutergärten von Walburga Schillinger auf dem Höfenhof in Schiltach/Lehengericht.

Alle Infos, Termine, Kosten sowie weitere Veranstaltungen finden sich auf der Internetseite des Vereins www.kraeuter-regio.de.


Kontakt und weitere Infos:
Bauerngarten- und Wildkräuterland Baden e. V.
Im Jägeracker 28
79312 Emmendingen
Tel. 07641 9542364 (Mo 9 bis 13 Uhr)
E-Mail: info@kraeuter-regio.de


> Vereins-Homepage: www.kraeuter-regio.de



veröffentlicht: Mi, 02.04.2014
Impressum | Datenschutzerklärung