Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > Grundschule in Murg-Niederhof fortan offiziell „Naturpark-Schule“


Grundschule in Murg-Niederhof fortan offiziell „Naturpark-Schule“

Feldberg / Murg – Im Beisein der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesumweltministerium Rita Schwarzelühr-Sutter wurde die Grundschule in Murg am Freitag, 24. Juli 2015, offiziell zur „Naturpark-Schule“ ernannt.

Das Netzwerk der „Naturpark-Schulen“ im Naturpark Südschwarzwald erweitert sich auch in diesem Jahr stetig. Am vergangenen Freitag erhielt die Grundschule in Murg-Niederhof im Beisein von Rita Schwarzelühr-Sutter die Auszeichnung zur „Naturpark-Schule“ und wird für zunächst fünf Jahre stolz die offizielle Plakette des Programms am Gebäude der Grundschule präsentieren können.

Im Rahmen der Feier übergab die Vorsitzende des Naturparks Südschwarzwald, die Lörracher Landrätin Marion Dammann, gemeinsam mit dem eigens aus Hannover angereisten Präsidenten des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN), Dr. Michael Arndt, die Auszeichnung als Naturpark-Schule in Form einer Urkunde und der Plakette für das Schulgebäude. In ihrer Ansprache zitierte die Landrätin Kultusminister Andreas Stoch, der das Programm der Naturpark-Schulen Anfang Juli in Furtwangen als „visionäres Leuchtturmprojekt“ bezeichnet hatte. Der Naturpark Südschwarzwald ist flächenmäßig der größte Naturpark in Deutschland. Die Landrätin betonte in diesem Zusammenhang aber, dass es im Naturpark Südschwarzwald nicht um die Größe und Anzahl der Projekte, sondern um deren Qualität gehe. Ein Programm wie die Naturpark-Schule fordere viele Qualitätsstandards, so die Landrätin. Aus diesem Grund ist auf Ebene des Naturparks in diesem Jahr ein Kuratorium eingerichtet worden, das die fachliche Unterstützung und die Sicherung der Programmqualität zum Ziel hat.

Dr. Arndt gratulierte der Schulleiterin Xenia Hertel und ihrem Kollegium zur Auszeichnung und dankte allen Beteiligten für ihr großes Engagement im zu Ende gehenden Schuljahr. Das Thema Umweltbildung, besonders bei Kindern, sei eine wesentliche Aufgabe jedes Naturparks. Der Naturpark Südschwarzwald nehme mit seinem Programm der Naturpark-Schulen hier eine wesentliche Vorreiterrolle ein. Von bundesweit insgesamt 40 Naturpark-Schulen liegen allein 18 im Naturpark Südschwarzwald, so der Präsident des VDN.

Auch der anwesende Waldshuter Landrat Dr. Martin Kistler hob in seiner Rede hervor, dass ein qualitativ hochwertiges Schulangebot sehr wichtig sei. „Kinder sind die Brücke zur Zukunft“, bekräftigte der Landrat. Das Programm der Naturpark-Schulen sei dabei gerade im ländlichen Raum ein richtiger Ansatz, um den Kindern das gewünschte qualitativ hochwertige Schulangebot zu sichern.

Adrian Schmidle, Bürgermeister der Gemeinde Murg, freute sich sichtlich über die Auszeichnung der Grundschule: „Wir haben die Entwicklung als Träger der Grundschule zur Naturpark-Schule sehr gerne unterstützt“. Auch Rektorin Xenia Hertel bestätigte, dass die Zusage der Gemeinde, die Grundschule bei der Entwicklung zur Naturpark-Schule zu unterstützen, sofort gekommen sei. Überdies sei das Kollegium von vorne herein sehr motiviert gewesen, so dass man mit dem Ziel „das Wissen aus den Dörfern in die Schule zurückzutragen“, direkt habe loslegen können.

Um im Naturpark Südschwarzwald als „Naturpark-Schule“ anerkannt zu werden, muss eine Schule im ersten Jahr der Programmteilnahme mindestens fünf Unterrichtsmodule zum Themenkreis Natur, Wirtschaft und Kultur in ihren Lehrplan aufnehmen und innerhalb eines Schuljahres durchführen, zusammen mit der Verpflichtung zum weiteren Ausbau dieser Aktivitäten in den Folgejahren.

Der Naturpark Südschwarzwald ist Projektträger des Gesamtprogramms „Naturpark-Schulen im Südschwarzwald“. Der Startschuss hierfür fiel im Jahr 2010 im nahen Schonach. Die Maßnahme hat zum Ziel, Kindern und Jugendlichen Themen aus Natur und Kultur im Umfeld der Schule zu vermitteln. Eine zentrale Rolle spielen hierbei die außerschulischen Partner wie Landwirte, Vereine und Handwerker. Die Themen der Naturpark-Schule werden jeweils vor Ort festgelegt und ausgearbeitet. Sie beziehen sich ausdrücklich auf den jeweiligen Bildungsplan und werden verbindlich und dauerhaft mit hohem Praxisbezug im Lehrplan der Schule verankert. Aktuell nehmen am Programm „Naturpark-Schulen Südschwarzwald“ 14 Gemeinden mit 18 Schulen teil, Tendenz weiter steigend. Interessierte Gemeinden können als Schulträger finanzielle Unterstützung aus der Naturparkförderung erhalten.

Das „Netzwerk Naturpark-Schulen Südschwarzwald“ wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission im April 2014 als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) ausgezeichnet.

Weitere Informationen zur Naturpark-Schule finden Sie unter:
www.naturpark-schule.de.

Bild 1 (© Christine Peter / Naturpark Südschwarzwald):

Von links nach rechts:

Roland Schöttle, Geschäftsführer Naturpark Südschwarzwald, Heinz-Michael Peter, externer Projektleiter Naturpark-Schule Murg-Niederhof, Marion Dammann, Landrätin des Landkreises Lörrach und Vorsitzende Naturpark Südschwarzwald, Adrian Schmidle, Bürgermeister Gemeinde Murg, Xenia Hertel, Schulleiterin Grundschule Murg-Niederhof, Dr. Martin Kistler, Landrat des Landkreises Waldshut, Rita Schwarzelühr-Sutter MdB, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Dr. Michael Arndt, Präsident Verband Deutscher Naturparke (VDN), Antonia Panzer, Lehrerin Grundschule Murg-Niederhof

Bild 2 (© Christine Peter / Naturpark Südschwarzwald):

Zwei Schüler der Grundschule Murg-Niederhof erläutern das Thema „Unser Naturpark“, das sie im Rahmen der Naturpark-Schule behandelt haben.

Download einer Datei

> Grundschule in Murg-Niederhof fortan offiziell „Naturpark-Schule“ (PDF, ca. 145 KB)

veröffentlicht: Fr, 24.07.2015
Thema
Presse
> Übersicht > Grundschule in Murg-Niederhof fortan offiziell „Naturpark-Schule“
Impressum | Datenschutzerklärung