Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > Moderne Heimatkunde in Schönwald: Das Netzwerk „Naturpark-Schulen“ im Naturpark Südschwarzwald vergrößert sich weiter


Moderne Heimatkunde in Schönwald: Das Netzwerk „Naturpark-Schulen“ im Naturpark Südschwarzwald vergrößert sich weiter

Feldberg / Schönwald – Am 10. Mai 2015 wurde der Richard-Dorer-Schule als vierter Schule im Südschwarzwald die Auszeichnung „Naturpark-Schule“ verliehen.

Eine neue Plakette wird ab sofort den Eingangsbereich der Richard-Dorer-Schule in Schönwald schmücken. Die Schule wurde am Sonntag im Rahmen des ersten Naturpark-Markts als „Naturpark-Schule“ ausgezeichnet. Der Vertreter des Naturpark Südschwarzwald, Sebastian Schröder-Esch, überreichte die Plakette mitsamt der dazugehörigen Urkunde an Schulleiter Bernhard Läufer und den Bürgermeister der Gemeinde Schönwald, Christian Wörpel. Die Auszeichnung wird gemeinsam vom Naturpark Südschwarzwald und dem Verband Deutscher Naturparke (VDN) verliehen und hat eine Gültigkeitsdauer von zunächst fünf Jahren mit der Option einer Verlängerung.

Der Startschuss für das Programm „Naturpark-Schule“ fiel im Jahr 2010 in Schonach. Das Projekt hat zum Ziel, Kindern und Jugendlichen Themen aus Natur und Kultur im Umfeld der Schule zu vermitteln. Eine zentrale Rolle spielen hierbei außerschulische Partner wie Landwirte, Vereine und Handwerker. Die Themen der Naturpark-Schule orientieren sich am Bildungsplan und werden verbindlich und dauerhaft mit hohem Praxisbezug im Lehrplan der Schule verankert. Aktuell nehmen am Projekt „Naturpark-Schulen Südschwarzwald“ 14 Gemeinden mit 18 Schulen teil, Tendenz weiter steigend.

Seit Sommer 2013 hat die Richard-Dorer-Schule zahlreiche Aktivitäten gemäß den Vorgaben des Naturparks Südschwarzwald entwickelt und gemeinsam mit außerschulischen Partnern durchgeführt. Kernstück der Naturpark-Schule sind thematische Module, von denen die Richard-Dorer-Schule zumjetzigen Zeitpunkt fünf entwickelt und durchgeführt hat. Sie beziehen sich auf die Klassenstufen 1 bis 4 und beinhalten folgende, ganz konkret auf die Gemeinde Schönwald bezogene Themen:

Vom Schaf zur Wolle (Kooperationspartnerin: Susanne Ender)
Filzen als traditionelle Kulturtechnik (Kooperationspartnerin: Susanne Ender)
Tiere des Waldes (Kooperationspartner: Jürgen Wernet und Siegfried Kaltenbach vom Forstamt Triberg)
Kräuter (Kooperationspartnerin: Susanne Ender)
Tradition Strohflechten (Kooperationspartnerin: Barbara Ruf und der Heimatverein Schönwald)

Die Liste der Module dieser „Heimatkunde im zeitgenössischen Gewand“ wird kontinuierlich erweitert, und neue Themen werden für die Umsetzung im regulären Schulunterricht erschlossen und ausgearbeitet.Die Partnerschaft zwischen der Gemeinde Schönwald, der Grundschule und dem Naturpark Südschwarzwald wird fortgeführt und die Aktivitäten der Naturpark-Schule in den kommenden Jahren weiter ausgebaut.

Der Naturpark Südschwarzwald ist Projektträger des Gesamtprogramms „Naturpark-Schulen im Südschwarzwald“. Interessierte Gemeinden können finanzielle Unterstützung aus der Naturparkförderung erhalten. Ziel ist die Einrichtung eines regionalen Netzwerks von Naturpark-Schulen und die dauerhafte Verankerung von Themen aus dem Umfeld der Schulen im regulären Schulunterricht.

Das „Netzwerk Naturpark-Schulen Südschwarzwald“ wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission im April 2014 als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) ausgezeichnet.

Weitere Informationen zur Naturpark-Schule finden Sie unter:
www.naturpark-schule.de

Download einer Datei

> Moderne Heimatkunde in Schönwald: Das Netzwerk „Naturpark-Schulen“ im Naturpark Südschwarzwald vergrößert sich weiter (PDF, ca. 155 KB)

veröffentlicht: So, 10.05.2015
> Übersicht > Moderne Heimatkunde in Schönwald: Das Netzwerk „Naturpark-Schulen“ im Naturpark Südschwarzwald vergrößert sich weiter
Impressum | Datenschutzerklärung