Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > 50 Jahre „Verband Deutscher Naturparke“


50 Jahre „Verband Deutscher Naturparke“

Feldberg / Wandlitz – Zum 50-jährigen Jubiläum unter dem Motto „50 Jahre Netzwerk Naturparke“ überschreitet der Verband Deutscher Naturparke e. V. (VDN) Grenzen. Während der Jubiläumsveranstaltung am 16.4.2013 in Wandlitz im Naturpark Barnim bei Berlin wurde die „Europäische Naturparke-Erklärung“ unterzeichnet. Darin verpflichten sich die Naturpark-Dachverbände aus Frankreich, Ungarn, Österreich, Slowenien, Luxemburg, der Schweiz und Deutschland gemeinsam mit dem europäischen Dachverband Europarc Federation einem 10-Punkte-Programm.

Die Naturpark-Dachverbände wollen die ländlichen Räume in Europa durch die Arbeit der Naturparke stärken. Die Regierungen der einzelnen Staaten sollen zu diesem Zweck Mittel der europäischen Förderprogramme aus der neuen EU-Förderperiode 2014-2020 einsetzen. Die Erklärung sieht die Naturparke als „Motoren der regionalen Entwicklung“. „Die Naturparke stärken die touristische Entwicklung der Regionen, tragen zu Innovationen bei wie regionale Produkte und barrierefreie Naturerlebnisangebote, stärken die Kooperation von Landwirtschaft und Naturschutz und stiften auf zeitgemäße Weise regionale Identität“, betonte Dr. Michael Arndt, Präsident des VDN. Zu den Festrednern zählten Bundesumweltminister Peter Altmaier und Landesumweltministerin Anita Tack. „Naturparke sind für die biologische Vielfalt von großer Bedeutung“, so Minister Altmaier in seinem Grußwort. „Sie sind vor allem Schutzgebiete zum Anfassen und Erleben. Damit sind sie auch ein wichtiger Impulsgeber für Tourismus, Lebensqualität und wirtschaftliche Entwicklung ländlicher Räume."

Der Naturpark Südschwarzwald war ebenfalls vor Ort vertreten. Mit seinen 14 Jahren ist er noch ein vergleichsweise junger Naturpark, der von der Arbeit des Dachverbandes und dem internationalen Netzwerk sehr profitiert. „Als Naturpark im Dreiländereck Deutschland, Frankreich, Schweiz ist internationale Zusammenarbeit für uns unverzichtbar“, so Roland Schöttle, Geschäftsführer des Naturparks Südschwarzwald. „Mit der europäischen Erklärung der Naturparke wird unsere Arbeit auf ganz neue Beine gestellt“, führt Schöttle weiter aus.

Der VDN ist der Dachverband der aktuell 104 Naturparke, die zusammen 27 % der Fläche Deutschlands einnehmen. 1963 in Irrel in der Südeifel gegründet, unterstützt der VDN die Naturparke in ihrer Entwicklung. Zu den Zielen des VDN und der Naturparke gehört es, Natur und Landschaft zu schützen, Angebote für Erholung und Naturerlebnisse zu schaffen sowie die Regionen nachhaltig zu entwickeln, zum Beispiel durch Tourismus. Naturparke beziehen ausdrücklich die Menschen in ihre Arbeit ein. Ziel ist, dass die Regionen mit und von den Naturparken leben, ein Konzept, das Mensch und Natur verbindet. Der auf den Gründer der Naturparkbewegung Dr. Alfred Toepfer zurückgehende Leitsatz des VDN lautet daher: „Natur und Landschaft sind nur zusammen mit den Menschen zu schützen und zu erhalten!“

Weitere Informationen finden Sie unter: www.naturpark-suedschwarzwald.de

Bildbeschreibung (Quelle: VDN):

(von links nach rechts): Béla Básthy, Präsident Ungarischer Naturparkverband; Dominique Lévêque, Vizepräsident Französische Föderation der regionalen Naturparke; Mag. Wolfgang Mair, Präsident Verband der Naturparke Österreichs; Staatsrat Jean-Michel Cina, Präsident Netzwerk Schweizer Pärke; Dr. Michael Arndt, Präsident Verband Deutscher Naturparke; Marco Schank, Delegierter Minister für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen Luxemburg; Mag. Martin Šolar, Präsident Gesellschaft der Naturparke Slowenien; Anja Kohl, TV-Journalistin und Naturpark-Botschafterin Naturpark Spessart

Download einer Datei

> 50 Jahre „Verband Deutscher Naturparke“ (PDF, ca. 145 KB)

veröffentlicht: Di, 16.04.2013
> Übersicht > 50 Jahre „Verband Deutscher Naturparke“
Impressum | Datenschutzerklärung