Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > Kampagne „Blühender Naturpark Südschwarzwald“: Aussaat in Bad Säckingen


Kampagne „Blühender Naturpark Südschwarzwald“: Aussaat in Bad Säckingen

Feldberg/Bad Säckingen – In der Stadt Bad Säckingen wurde am Montag, 13. Mai 2019, auf einer Fläche im Badmattenpark und auf dem Parkplatz in der Bergseestraße im Rahmen der Kampagne „Blühender Naturpark Südschwarzwald“ gebietsheimisches Saatgut ausgebracht.

Im Jahr 2013 startete der Naturpark Südschwarzwald seine Kampagne „Blühender Naturpark“ in rund 30 Naturparkgemeinden. Mittlerweile beteiligen sich mehr als 60 Gemeinden an der Kampagne. Gemeinsam mit den Gemeinden, den Naturschutzverbänden und Imkervereinen soll dem Rückgang der blütenbestäubenden Insekten entgegengewirkt werden. Durch das Ausbringen von gebietsheimischen Blumensaaten auf innerörtlichen Flächen sollen der Lebensraum und das Nahrungsangebot für Wildbienen, Schmetterlinge und weitere gefährdete Insektenarten erhalten werden.

Am 13. Mai 2019 wurde in Bad Säckingen auf einer Fläche im Badmattenpark und auf Grünflächen des nahegelegenen Parkplatzes in der Bergseestraße Wildblumen ausgesät. Es handelt sich um eine Mischung aus einjährigen, vor allem aber aus mehrjährigen Arten, die sich nun zu einer vielfältigen, dauerhaften Wiese entwickeln sollen. In die Fläche im Badmattenpark wurden lediglich 1,40 Meter breite Streifen eingefräst, auf denen das Saatgut ausgebracht wurde. Ausgehend von diesen Streifen werden sich die Wildblumen auf der vorhandenen Wiese verbreiten, die von nun an seltener gemäht wird. Auf dem Parkplatz hingegen waren Zwergsträucher gerodet worden, so dass sich eine Neuanlage anbot.

Bei der Aussaataktion waren unter anderem der Umweltbeauftragte der Stadt Bad Säckingen Ralf Däubler, der Leiter des Technischen Dienstes Klaus Strittmatter, der stellvertretende Geschäftsführer des Naturpark Südschwarzwalds Holger Wegner sowie weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Technischen Dienstes Bad Säckingen und des Naturparks zugegen.
Neben dem Beitrag zum Erhalt der Biodiversität sind die Flächen auch ein Gewinn für die Stadt Bad Säckingen und ihre Bewohnerinnen und Bewohner. Die ausgewählten Flächen stellen attraktive und bunte Bereiche für die Naherholung dar. Ansprechende Informationstafeln stärken das Bewusstsein der großen und kleinen Besucherinnen und Besucher für die Bedeutung der Pflanzen und blütenbestäubenden Insekten in unserer Umgebung.

Der Umweltbeauftragte Ralf Däubler lobte das Projekt und die Zusammenarbeit mit dem Naturpark und betonte, dass die Stadt Bad Säckingen sich freue, durch dieses Projekt aktiv einen Beitrag gegen das Insektensterben zu leisten. Die Begeisterung weiterer Gemeinden für eine aktive Teilnahme an der Kampagne sei wünschenswert. Weitere Projekte wie beispielsweise Wiesenpatenschaften seien denkbar. Die Annahme der Flächen bei der Stadtbevölkerung, insbesondere auf dem häufig von Schülerinnen und Schülern der umliegenden Schulen genutzten Parkplatz in der Bergseestraße soll nun erprobt werden.

Leistungen des Naturparks Südschwarzwald
Der Naturpark Südschwarzwald bietet Beratungen für Kommunen, ehrenamtliche Initiativen, Imkervereine und Unternehmen zur insektenfreundlichen und biodiversitätsfördernden Gestaltung von Grünflächen an. Er empfiehlt auch verschiedene standortangepasste Saatmischungen mit heimischen ein- und mehrjährigen Pflanzenarten.
Die seit 2013 in den Naturparkgemeinden erblühenden Flächen werden mit ansprechenden Hinweisschildern gekennzeichnet. Ein Faltblatt informiert über die Kampagne, und das Saatgut für die „Naturpark-Blumenwiesen“ wird auch für Privatpersonen zum Einsatz im eigenen Garten angeboten. Eine Wanderausstellung zu der Kampagne kann kostenlos ausgeliehen werden.

Weitere Informationen zur Kampagne „Blühende Naturparke Baden-Württemberg“ finden Sie unter www.bluehender-naturpark.de.

Dieses Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württembergs und der Lotterie Glücksspirale.

Ansprechperson:
Holger Wegner, Naturpark Südschwarzwald, Tel. 07676 933 6-15, E-Mail holger.wegner@naturpark-suedschwarzwald.de

Bildunterschrift (© Naturpark Südschwarzwald):
Streifenansaat zur Artenanreicherung auf einer Wiese im Badmattenpark Bad Säckingen (v. l.): Jürgen Kapp, Holger Wegner, Peter Scholz, Klaus Strittmatter, Ralf Däubler und Thomas Ays.

Download einer Datei

> PI Aussaataktion Bad Säckingen (PDF, ca. 142 KB)

veröffentlicht: Mo, 13.05.2019
> Übersicht > Kampagne „Blühender Naturpark Südschwarzwald“: Aussaat in Bad Säckingen
Impressum | Datenschutzerklärung