Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > Wiesenmeisterschaft im Naturpark Südschwarzwald: Sechs Preise vergeben


Wiesenmeisterschaft im Naturpark Südschwarzwald: Sechs Preise vergeben

Bad Dürrheim/Feldberg - Nachdem Anfang Juni eine Fachjury landwirtschaftliche Flächen im Schwarzwald-Baar-Kreis begutachtet hatte, fand am 10. Oktober 2021 im Rahmen des Naturpark-Marktes in Bad Dürrheim die Prämierung der besten Flächen statt.

Unter Federführung des Naturparks Südschwarzwald und in Kooperation mit dem Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband (BLHV) fand 2021 die achte Wiesenmeisterschaft statt. Bei diesem Wettbewerb werden Wiesen und Weiden prämiert, die nicht nur aus ökologisch-botanischer Sicht wertvoll sind, sondern die sich zugleich auch gut für die landwirtschaftliche Nutzung eignen. Neben der Artenvielfalt an Pflanzen und dem ökologischen Potenzial werden daher auch der Futterertrag und die Futterqualität für das Vieh bewertet.

Mit der Wiesenmeisterschaft soll auf die Verdienste der Berglandwirtinnen und -landwirte aufmerksam gemacht werden, die mit ihrer Arbeit die Landschaft des Südschwarzwalds pflegen und erhalten. In diesem Jahr richtete sich der Wettbewerb an Betriebe mit Grünland oberhalb von 500 m ü. NN. im Schwarzwald-Baar-Kreis. Gemeldet wurden 25 Flächen.

Bereits die Vorauswahl zeigte, dass die gemeldeten Flächen fast durchweg eine hohe Qualität aufweisen. Dennoch mussten die besten Flächen ausgewählt werden, die dann von einer Fachjury begutachtet und beurteilt wurden. Diese Jury setzte sich aus Fachpersonen der Bereiche Landwirtschaft, Ökologie/Naturschutz sowie Imkerei zusammen. Neben Johannes Mangerich vom beauftragten Institut für Agrarökologie und Biodiversität (IFAB) waren auch Oswald Tröndle und Jennifer Shuler vom BLHV, Manfred Kraft vom Landesverband Badischer Imker, Anna Stangl vom Landschaftserhaltungsverband Schwarzwald-Baar-Kreis, Martina Ziegler vom Landwirtschaftsamt in Donaueschingen und Holger Wegner vom Naturpark Südschwarzwald dabei. Am 9. Juni hatte die Jury die besten Flächen begangen und sechs Preisträgerinnen und Preisträger in den Kategorien "Artenreiches Grünland von Rinderhaltungsbetrieben" und "Artenreiches Grünland von Schaf- bzw. Pferdehaltungsbetrieben" ermittelt.

Die Siegerehrung fand am Sonntag, 10. Oktober 2021, im Rahmen des Naturpark-Marktes in Bad Dürrheim statt. Der Naturpark-Geschäftsführer Roland Schöttle überreichte gemeinsam mit dem Ersten Landesbeamten Dr. Martin Seuffert, dem BLHV-Vizepräsidenten Bernhard Bolkart und den Jurymitgliedern die Preise. Einer der Preise wurde von Geschäftsführer Ulrich Lössl von Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co. KG als Botschafter für den Blühenden Naturpark überreicht.

"Mit dem Futter von dem artenreichen Grünland werden im Naturpark gesunde und wohlschmeckende Lebensmittel erzeugt. Den prämierten Landwirtinnen und Landwirten gelingt es auf vorbildliche Weise, ihre Wiesen und Weiden so zu bewirtschaften, dass diese artenreich sind und zugleich eine akzeptable Futtermenge und -qualität aufweisen", erläuterte bei der Preisverleihung Roland Schöttle.

Dr. Martin Seuffert war ebenfalls beeindruckt von den Leistungen der teilnehmenden Betriebe. In seiner Ansprache betonte er die große Bedeutung des hochwertigen Grünlands im Schwarzwald-Baar-Kreis für die Erholung, die Biodiversität und nicht zuletzt für die Erzeugung hochwertiger Produkte. Allen teilnehmenden Landwirtinnen und Landwirten für ihre wertvolle Arbeit bei der Bewirtschaftung der Wiesen und Weiden im Naturpark Südschwarzwald gedankt.

Sechs Preisträgerinnen und Preisträger der Wiesenmeisterschaft 2021 wurden geehrt und durften sich über Wertgutscheine der Naturpark-Wirte und über Buchpreise freuen. Die beiden Erstplatzierten erhielten eine individuell gegossene Kuhglocke als Preis.

Kategorie "Artenreiches Grünland von Rinderhaltungsbetrieben"
Platz 1: Gerhard Klausmann, St. Georgen im Schwarzwald
Platz 2: Bettina Oehl, St. Georgen im Schwarzwald
Platz 3: Johannes Schwörer, Bräunlingen

Kategorie "Artenreiches Grünland von Schaf- bzw. Pferdehaltungsbetrieben"
Platz 1: Ewald Grieshaber, Bräunlingen-Döggingen
Platz 2: Eckehard Hertz-Eichenrode, Blumberg sowie Dominique und Rudolf Krebs, Furtwangen (zwei gleichwertige zweite Plätze)

Dieses Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale.

Weitere Informationen zu den Wiesenmeisterschaften im Naturpark Südschwarzwald finden Sie unter www.naturpark-wiesenmeisterschaft.de.

Ansprechpartner: Holger Wegner, Projektmanagement, Naturpark Südschwarzwald, Tel. 07676 9336-15, holger.wegner@naturpark-suedschwarzwald.de

Bildnachweise (© Naturpark Südschwarzwald):

Bild 1: Siegerehrung im Rahmen des Naturpark-Marktes Bad Dürrheim:
vordere Reihe v. l.: Martina Ziegler (Landwirtschaftsamt), Gerhard Klausmann (Preisträger), Dominique und Rudolf Krebs (Preisträger), Ulrich Lössl (Bad Dürrheimer Mineralbrunnen), Johannes Schwörer (Preisträger), Manfred Kraft (Landesverband Badischer Imker), Anna Stangl (Landschaftserhaltungsverband), Eckehard Hertz-Eichenrode (Preisträger), Dr. Martin Seuffert (Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis). Hintere Reihe v. l.: Bernhard Bolkart (BLHV), Holger Wegner (Naturpark), Bettina und Jürgen Oehl mit Töchterchen (Preisträger), Ewald und Kai Grieshaber (Preisträger), Johannes Mangerich (IFAB), Roland Schöttle (Naturpark)

Bild 2: Die erstplatzierten Wiesenmeister Gerhard Klausmann (r.) und Ewald Grieshaber (M.) mit seinem Enkel und Hofnachfolger Kai Grieshaber (l.)

Bild 3: Jurybegehung auf der später preisgekrönten Wiese des Schafhaltungsbetriebs der Familie Grieshaber in Bräunlingen-Döggingen am 09.06.2021

Bildrechte: Naturpark Südschwarzwald; frei zur einmaligen Veröffentlichung nur in Verbindung mit einer redaktionellen Berichterstattung über den Naturpark Südschwarzwald.

Informationen zum Naturpark Südschwarzwald
Der Naturpark Südschwarzwald wurde 1999 gegründet und zählt mit seinen 394.000 Hektar zu den größten Naturparken Deutschlands. 115 Gemeinden, 5 Landkreise und 1 Stadtkreis sind Teil davon sowie Vereine, Verbände, Unternehmen und Privatpersonen. Der Naturpark wird von einem breiten ehrenamtlichen Engagement getragen und versteht sich als „Werkstatt regionalen Handelns“. Gemeines Ziel mit seinen Mitgliedern und Partnerorganisationen ist die nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raumes sowie die Erhaltung der historisch gewachsenen Kulturlandschaft im Südschwarzwald. Dank der Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg, die Lotterie Glücksspirale und die EU können Projekte aus den Bereichen nachhaltiger Tourismus, Kultur und Tradition, Regionalvermarktung, Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz und Landschaftspflege, Klimaschutz und -anpassung, Architektur und Siedlungsentwicklung sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung finanziell gefördert werden. Grundlage seiner Arbeit ist der Naturpark-Plan 2025. Alle Informationen zum Naturpark finden sich unter www.naturpark-suedschwarzwald.de.


> mehr Informationen

Download einer Datei



veröffentlicht: So, 10.10.2021
> Übersicht > Wiesenmeisterschaft im Naturpark Südschwarzwald: Sechs Preise vergeben
Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung