Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > Trekking Schwarzwald 2021: Wachsendes Netzwerk, begeisterte Gäste


Trekking Schwarzwald 2021: Wachsendes Netzwerk, begeisterte Gäste

Feldberg/Bühlertal - Die Trekking-Saison 2021 in den Naturparken Südschwarzwald und Schwarzwald Mitte/Nord war wieder ein voller Erfolg. Obwohl sie mit Corona-bedingter Verspätung erst Mitte Juli statt Anfang März eröffnet werden konnte, wurden insgesamt rund 1.300 Buchungen mit 2.150 Zelten verzeichnet, 460 davon mit 720 Zelten in den drei Camps in St. Blasien und Dachsberg im Naturpark Südschwarzwald.

"Wir freuen uns sehr, dass unsere Trekking-Camps trotz der späten Öffnung und dem durchwachsenen Sommer auch in dieser Saison wieder gut angenommen wurden", zeigte sich Projektmanagerin Christine Peter vom Naturpark Südschwarzwald zufrieden.

Trekking Schwarzwald ermöglicht es Wanderinnen und Wanderern, ganz legal im Wald zu übernachten. Die Camps sind nur zu Fuß erreichbar und umfassen drei Plätze zum Aufschlagen eines Zeltes, eine Feuerstelle und ein Toilettenhäuschen. Häufig ist auch eine Schutzhütte in der Nähe, sodass man sich bei Regen unterstellen kann. Sie können für maximal eine Nacht gebucht werden, was pro Zelt 12 Euro kostet. Die einzelnen Standorte sind so gewählt, dass man innerhalb eines Tagesmarschs das nächste Camp erreichen und so auch mehrtägige Trekking-Touren planen kann.

Das Netzwerk wird stetig erweitert. Zwei Camps kamen 2021 hinzu, beide im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord: bei Loßburg (Landkreis Freudenstadt) und bei Forbach (Landkreis Rastatt), ganz in der Nähe der Schwarzenbach-Talsperre. Im kommenden Jahr sind im Südschwarzwald mindestens sechs und im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord zwei neue Camps geplant. Sofern alles nach Plan verläuft, beginnt die Saison am 1. Mai 2022.

Wie beliebt das Angebot ist, zeigt die Tatsache, dass gleich nach Freischaltung der Buchungsplattform am 12. Juli schon über 600 Buchungen eingingen. Die überwiegende Mehrheit der Gäste stammte aus der Region, es gab aber auch Buchungen aus der Schweiz, Österreich, Belgien und den Niederlanden. Die meisten verhielten sich vorbildlich und verließen die Camps ebenso sauber, wie sie sie vorgefunden hatten.

Hintergrund
Das Projekt Trekking Schwarzwald wurde 2017 gemeinsam von den beiden Schwarzwälder Naturparken, dem Nationalpark Schwarzwald und der Landesforstverwaltung initiiert. Ziel ist es, in Abstimmung mit dem Naturschutz und Waldbesitzern ein Netzwerk von Trekking-Camps im Bereich zentraler Fernwanderwege des Schwarzwalds zu etablieren.

Bildmaterial
Bild 1: Beim Trekking im Schwarzwald dürfen naturverbundene Wandernde an ausgewählten Stellen ihr Zelt in der Natur aufschlagen. © Naturpark Südschwarzwald/Sebastian Schröder-Esch
Bild 2: Draußen übernachten - ein besonderes Erlebnis für alle. © Naturpark Südschwarzwald/Sebastian Schröder-Esch
Hinweis: Frei zur einmaligen Veröffentlichung nur in Verbindung mit einer redaktionellen Berichterstattung über das Projekt "Trekking Schwarzwald".

Pressekontakt
Naturpark Südschwarzwald, Valerie Bässler, Dr.-Pilet-Spur 4, 79868 Feldberg, Tel. 07676 9336-14, valerie.baessler@naturpark-suedschwarzwald.de
Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, Katja Kösztler, Im Haus des Gastes, Hauptstraße 94, 77830 Bühlertal, Tel. 07223 957715-14, presse@naturparkschwarzwald.de

Download einer Datei



veröffentlicht: Do, 25.11.2021
> Übersicht > Trekking Schwarzwald 2021: Wachsendes Netzwerk, begeisterte Gäste
Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung