Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > Erfolgreiche Saison der Naturpark-Märkte 2016 im Südschwarzwald


Erfolgreiche Saison der Naturpark-Märkte 2016 im Südschwarzwald

Feldberg – Unter dem Dach des Naturparks Südschwarzwald wurden zwischen April und Oktober 2016 regionale Produkte, traditionelles Handwerk, Projektideen und vieles mehr präsentiert. Der letzte von insgesamt 20 gut besuchten Naturpark-Märkten in dieser Saison fand im Rahmen der Rothirschtage in Häusern statt. Zudem gab es in diesem Jahr vier äußerst erfolgreiche Themenveranstaltungen.

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Naturpark Südschwarzwald zusammen mit 20 Städten, Gemeinden und Vereinen wieder die beliebten Naturpark-Märkte. Insgesamt kamen geschätzt 65.000 Besucher zu den Märkten. Mit ihrem reichhaltigen Angebot aus regionalen Lebensmitteln, traditionellem Handwerk und vielfältigem Informationsprogramm sind sie mehr als gewöhnliche Bauernmärkte. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, „regionales Schaufenster“ zu sein und so bäuerliche Betriebe und traditionelles Handwerk im Südschwarzwald im Sinne der Regionalvermarktung zu unterstützen. Mit Murg-Niederhof, Rickenbach-Willaringen und Sulzburg gab es in diesem Jahr gleich drei Premieren, während Bad Dürrheim und Hinterzarten durch die Verbindung mit einem SWR1-Pfännle wahre Mammutveranstaltungen mit starken Besucherzahlen auf die Beine stellten.

Im Mittelpunkt aller Naturpark-Märkte stehen die vielfältigen regionalen Erzeugnisse, beispielsweise Spezialitäten der Käseroute im Naturpark Südschwarzwald, Säfte und Brände, Holzofenbrote oder selbst hergestellte Kräutertees. Für jeden Besucher besteht die Möglichkeit, sich direkt bei den Erzeugern über die Produkte und deren Herstellung zu informieren. So erhält man Einblick in wichtige Themen der regionalen Entwicklung und Wertschöpfung, die nicht zuletzt dem Erhalt der wertvollen Kulturlandschaft im Südschwarzwald zugutekommen. Daneben führen heimische Handwerker wie Hufschmied, Strohschuhmacher und Korbflechter ihre traditionelle Kunst vor, und es gibt informativ-unterhaltsames Rahmenprogramm für Groß und Klein. Den Anbietern wird auf den Naturpark-Märkten eine Plattform geboten, um auf ihre Arbeit und ihr Engagement für die typische Kulturlandschaft des Südschwarzwaldes aufmerksam zu machen. Auch der Naturpark Südschwarzwald selber stellt seine vielfältigen Projekte vor, und spannende Infostände zu Wildtieren im Schwarzwald oder heimischen Wildkräutern runden das Programm ab.

Oftmals finden die Märkte in Verbindung mit Dorffesten, verkaufsoffenen Sonntagen oder anderen Veranstaltungen statt. Jeder Naturpark-Markt hat dadurch seinen eigenen Charakter, was wesentlich zur Attraktivität der Märkte beiträgt.

Die Naturpark-Märkte der kommenden Saison werden ab Mai 2016 stattfinden. Schon jetzt haben 20 Mitgliedsgemeinden des Naturparks ihr Interesse an der Durchführung eines Marktes bekundet. Der Naturpark freut sich wieder auf viele interessierte Besucher!

Dieses Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER).

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden sich auf der Naturpark-Website unter www.naturpark-maerkte.de.

Bildnachweise:

Bild 1 (© Klaus Hansen/Naturpark Südschwarzwald): Impressionen eines Naturpark-Marktes.

Bild 2 (© Markus Ketterer/Naturpark Südschwarzwald): „Versucherle“ an einem Kräuterstand.

Bild 3 (© Käseroute im Naturpark Südschwarzwald e. V.): Kompetente Beratung auf der Käsemesse.

Download einer Datei

> Erfolgreiche Saison der Naturpark-Märkte 2016 im Südschwarzwald (PDF, ca. 145 KB)

veröffentlicht: Fr, 28.10.2016
> Übersicht > Erfolgreiche Saison der Naturpark-Märkte 2016 im Südschwarzwald
Impressum | Datenschutzerklärung