Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > Staudenpracht und Bienensummen: Fachexkursion Blühender Naturpark Südschwarzwald nach Donzdorf


Staudenpracht und Bienensummen: Fachexkursion Blühender Naturpark Südschwarzwald nach Donzdorf

Feldberg / Donzdorf – Auf einer Exkursion nach Donzdorf (Kreis Göppingen) am 06.07.2016 besichtigten 13 Vertreter aus Naturpark-Gemeinden und Imker vom Netzwerk Blühender Naturpark Südschwarzwald verschiedene Stauden und Ansaatflächen. Zusätzlich konnten die Teilnehmer untereinander Erfahrungen austauschen und sich Tipps für Planung, Flächenvorbereitung und Pflege holen.

Im November 2015 hatte der Naturpark Südschwarzwald zur alljährlichen Infoveranstaltung der Kampagne Blühender Naturpark ins Haus der Natur am Feldberg eingeladen. Dort berichtete der Grünplaner und Umweltbeauftragte der Stadt Donzdorf, Georg Krause, über die verschiedenen Maßnahmen, wie die Etablierung von Stauden und Ansaatflächen, die in Donzdorf (Landkreis Göppingen) in den letzten 15 Jahren umgesetzt wurden. Es entstand spontan die Idee, die interessanten Blühflächen vor Ort zu besichtigen. Am 06.07.2016 konnten sich 13 Vertreter aus Naturpark-Gemeinden und Imker vom Netzwerk Blühender Naturpark Südschwarzwald von der Staudenpracht und dem Bienensummen in Donzdorf persönlich überzeugen.

An verschiedenen Standorten im Stadtgebiet zeigte Herr Krause auf, wie vielseitig die Idee des Blühenden Naturparks umgesetzt werden kann: Ob im historischen Schlossgarten, auf Verkehrsinseln oder auf dem Grundstück einer ehemaligen Lagerstätte –überall blühte und summte es. Auch auf einer abgedeckten ehemaligen Mülldeponie in Donzdorf befindet sich nun eine Blumenwiese. Deutlich wurde, wie stark bei der Planung der Blühflächen auf die individuellen Rahmenbedingungen des Standortes eingegangen werden muss, damit Staudenpflanzungen oder Ansaaten gelingen. Zusätzlich wurde auf die Planung, Flächenvorbereitung, Pflegekonzepte sowie den finanziellen und personellen Aufwand eingegangen.

Alle TeilnehmerInnen waren sich einig: Der Tag in Donzdorf war eine gelungene Exkursion. Es wurden detaillierte Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht, was bei den Projekten der einzelnen Teilnehmer sicher hilfreich sein wird.

Weitere Informationen zur Kampagne „Blühender Naturpark Südschwarzwald“

Seit dem Jahr 2013 möchte der Naturpark Südschwarzwald gemeinsam mit den Naturparkgemeinden, Naturschutzverbänden und Imkervereinen den Naturpark blumenbunter machen. Durch eine ökologische Anpassung des Pflegemanagements und mit gebietsheimischen Saatmischungen, die auf innerörtlichen Flächen ausgebracht werden, entstehen attraktive und ökologisch wertvolle Bereiche.

Weitere Informationen zur Kampagne „Blühende Naturparke Baden-Württemberg“ finden Sie unter www.bluehender-naturpark.de.

Dieses Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale.

Ansprechperson:

Holger Wegner, Naturpark Südschwarzwald,
Tel. 07676 933 6-15, E-Mail holger.wegner@naturpark-suedschwarzwald.de

Bildnachweise (© Naturpark Südschwarzwald):

Bild 1: Die Exkursionsteilnehmer begutachten eine repräsentative Staudenrabatte im Schlossgarten – eine gute Alternative zur Wechselflorbepflanzung (2. v. l.: Georg Krause, Stadt Donzdorf).

Bild 2: Besichtigung einer dauerhaften Wildblumenansaat auf einer Verkehrsinsel, die vormals gepflastert war (2. v. l.: Georg Krause, Stadt Donzdorf).

Download einer Datei

> Staudenpracht und Bienensummen: Fachexkursion Blühender Naturpark Südschwarzwald nach Donzdorf (PDF, ca. 189 KB)

veröffentlicht: Do, 14.07.2016
> Übersicht > Staudenpracht und Bienensummen: Fachexkursion Blühender Naturpark Südschwarzwald nach Donzdorf
Impressum | Datenschutzerklärung