Startseite zum Kontaktformular Telefon Icon Facebook Icon Instagram Icon Youtube zum Menü
Im Naturpark Südschwarzwald © Peter Mesenholl

Wir übernehmen Verantwortung: Globale Nachhaltigkeitsziele in der Naturpark-Arbeit

Was sind SDGs?

Logo der 17 ZieleDie globalen Nachhaltigkeitsziele, auch Sustainable Development Goals (kurz: SDGs) genannt, beschreiben Zielsetzungen der Vereinten Nationen (UN) zur Ermöglichung menschenwürdigen Lebens weltweit. Es wurden 17 Nachhaltigkeitsziele mit 169 zugehörigen Unterzielen formuliert, diese sind Teil der "Agenda 2030". Im Zentrum steht hierbei die Sicherung ökonomischer Leistungsfähigkeit unter der Prämisse sozialer Gerechtigkeit und der Bewahrung natürlicher Lebensgrundlagen.

Zur Umsetzung der Ziele sind wir alle angehalten: Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und die Zivilbevölkerung müssen zusammenarbeiten, um eine nachhaltige Entwicklung erreichen zu können.

Ausführliche Informationen zu den Zielen und Unterzielen der 17 SDGs bietet beispielsweise die Bundesregierung. Eine Zusammenfassung kann hier abgerufen werden.

Unser Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung

Diese Nachhaltigkeitsziele setzt der Naturpark in seinen Handlungsfeldern und Projekten um:

Ziel 2ZIEL 2: Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel in den Handlungsfeldern Naturschutz und Landschaftspflege sowie Regionalvermarktung, Land- und Forstwirtschaft, z. B. durch Projekte wie die Wiesenmeisterschaft, die Naturpark-Märkte, die Naturpark-Wirte und das Naturpark-Partnerkonzept.
Ziel 3ZIEL 3: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel im Handlungsfeld Nachhaltiger Tourismus, Sport, Erholung und Gesundheit, z. B. durch Projekte wie den Südschwarzwald-Radweg, Naturparke-Gravel-Crossing oder die Trekking-Camps.
Ziel 4ZIEL 4: Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel in den Handlungsfeldern Naturschutz und Landschaftspflege, Regionalvermarktung, Land- und Forstwirtschaft, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Tradition und Kultur, Öffentlichkeitsarbeit, sowie Nachhaltiger Tourismus, Sport, Erholung und Gesundheit, z. B. durch Projekte wie Naturpark-Kindergärten, Naturpark-Schulen, die Naturpark-Kochschule, bewusstWild und Voluntourismus.
Ziel 6ZIEL 6: Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel in dem Handlungsfeld Naturschutz und Landschaftspflege, z. B. durch Projekte wie die internationale Wiedervernetzung am Hochrhein und durch Sensibilisierungsmaßnahmen mit Hilfe von Informationsbroschüren zu Gewässern und Mooren.
Ziel 7ZIEL 7: Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel im Handlungsfeld Klimaschutz und Klimaanpassung, z. B. durch Projekte wie die Energieregion Südschwarzwald und den Wärmeverbund Hochrhein-Oberrhein-Wiesental.
Ziel 8ZIEL 8: Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel imHandlungsfeld Regionalvermarktung, Land- und Forstwirtschaft sowie als Institution an sich, z. B. durch Projekte wie die Naturpark-Märkte, den Brunch auf dem Bauernhof, Naturpark-Wirte, Naturpark-Marktscheunen und das Naturpark-Partnerkonzept.
Ziel 9ZIEL 9: Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel in den Handlungsfeldern Regionalvermarktung, Land- und Forstwirtschaft, Klimaschutz und Klimaanpassung sowie Architektur und Siedlungsentwicklung, z. B. durch Projekte wie die Naturpark-Marktscheunen, das Naturpark-Partnerkonzept, den Verein Bauwerk Schwarzwald und das Wärmenetz Häusern.
Ziel 11ZIEL 11: Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel in den Handlungsfeldern Regionalvermarktung, Land- und Forstwirtschaft, Klimaschutz und Klimaanpassung, Tradition und Kultur sowie Architektur und Siedlungsentwicklung, z. B. durch Projekte wie Landschaft als Wasserspeicher, Landschaft als CO2-Speicher, KLIMOPASS, die Stärkung der regionalen Museumslandschaft sowie Themen- und Erlebnispfade.
Ziel 12ZIEL 12: Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel in den Handlungsfeldern Regionalvermarktung, Land- und Forstwirtschaft, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Architektur und Siedlungsentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit sowie Nachhaltiger Tourismus, Sport, Erholung und Gesundheit, z. B. durch Projekte wie die Naturpark-Märkte, das Naturpark-Partnerkonzept, bewusstWild, den Verein Bauwerk Schwarzwald und die Naturpark-Kochschule.
Ziel 13ZIEL 13: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel in den Handlungsfeldern Naturschutz und Landschaftspflege, Klimaschutz und Klimaanpassung sowie Architektur und Siedlungsentwicklung, z. B. durch Projekte wie die Flatterulme, den Verein Bauwerk Schwarzwald, Landschaft als Wasserspeicher und Landschaft als CO2-Speicher.
Ziel 15ZIEL 15: Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel in den Handlungsfeldern Naturschutz und Landschaftspflege, Regionalvermarktung, Land- und Forstwirtschaft, Klimaschutz und Klimaanpassung sowie Nachhaltiger Tourismus, Sport, Erholung und Gesundheit, z. B. durch Projekte wie Voluntourismus, Blühende Unternehmen, das Wiesendrusch-Projekt, Landschaft als Wasserspeicher und Landschaft als CO2-Speicher.
Ziel 16ZIEL 16: Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zur Justiz ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel als Institution an sich, z. B. durch seine Zusammenarbeit mit Ministerien, seine Organisationsform und seine Arbeitsgruppen.
Ziel 17ZIEL 17: Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen.

Der Naturpark Südschwarzwald unterstützt dieses Ziel als Institution an sich, z. B. durch seine Arbeitsgruppen, Netzwerke und Partner-Vereine sowie seine Arbeit auf politischer Ebene.
Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung