Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Landschaft bei Herrenschwand © Christoph Wasmer
> Klettern > Windbergfels - BIS AUF WEITERES GESPERRT

Windbergfels - BIS AUF WEITERES GESPERRT (St. Blasien)

Der Windbergfels liegt oberhalb von St. Blasien an einem sonnigen Südhang. Zahlreiche leichtere Routen, der bequeme Zugang und die große ebene Fläche vor der Felswand machen das Klettergebiet auch bei Anfängern und Familien sehr beliebt.

Bitte beachten:

Wegen Felssturzgefahr ist der Windbergfels bis auf weiteres gesperrt. Bitte dort nicht mehr klettern, bis die Gefahr gebannt ist und Entwarnung gegeben wird. Danke! (Stand: April 2017)

Naturschutz

Bitte kein Magnesia verwenden, keine Feuerstellen anlegen.

Tipps und Hinweise

Umlenken ist meist möglich, man kann aber auch nach Süden absteigen. Alle Routen sind mit Klebehaken gesichert.

Anreise

Von Freiburg mit der Dreiseenbahn bis Seebrugg, von dort weiter mit dem Bus nach St. Blasien. Von Waldshut (Bahnhof) per Bus nach St. Blasien. Von der Ortsmitte in ca. 15 Min. an die Felsen (ausgeschildert). Bei Anreise mit dem PKW unbedingt den Parkplatz "Tusculum" an der Umgehungsstraße von St. Blasien benutzen. Von hier über die Alb und auf die andere Talseite zur Bätzbergstraße und den Schildern zum Fels folgen.
Wichtige Informationen
Anzahl Routen:50
Länge der Routen:5 bis 30 m
Schwierigkeit:2 bis 9
Gestein:Im ehemaligen Steinbruch ist ein Gang aus rot-violettem Granitporphyr im grauen St. Blasien-Granit aufgeschlossen. Deutlich ist der Gesteinswechsel im linken Wandteil erkennbar. Am Windbergfelsen kann man in einer Seillänge an zwei verschiedenen Gesteinsarten klettern. Wer zum Beispiel die Route "Bajazzo" im rot-violetten Granitprophyr klettern möchte, kann als Zustieg "Tristan" im grauen Granit des unteren Wandbereichs wählen.


> Klettern > Windbergfels - BIS AUF WEITERES GESPERRT
Impressum | Datenschutzerklärung