Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Brunch auf dem Bauernhof © Peter Mesenholl
> Übersicht > EMAS-Konvoi der Naturparkwirte Südschwarzwald gestartet


EMAS-Konvoi der Naturparkwirte Südschwarzwald gestartet

Feldberg / Oberried – 10 Hotel-Restaurants des Vereins der Naturparkwirte Südschwarzwald sind auf dem Weg, das EMAS-Zertifikat zu erlangen. Am 15. November 2011 fand im Rahmen des so genannten EMAS-Konvois ein Werkstattgespräch beim Naturparkwirt „Schwarzwaldgasthof zum Goldenen Adler“ in Oberried statt.

Die Naturparkwirte Südschwarzwald sind auf dem Weg, ihre Umweltleistungen nachhaltig zu verbessern. Bereits drei der Naturparkwirte besitzen das EMAS-Zertifikat, weitere 10 Hotels machen sich in der Saison 2011/12 fit, um es zu erlangen. Hierzu durchlaufen sie in einem vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderten Projekt seit Juli ein neunmonatiges Schulungsseminar in einem so genannten EMAS-Konvoi.

Bei dem Werkstattgespräch präsentierten der Vorsitzende der Naturparkwirte Klaus-Günther Wiesler und Sven Eckardt von der Agentur „Tellerrand – Energie- und Umweltberatung“ zusammen mit dem Geschäftsführer des Naturparks Südschwarzwald Roland Schöttle die Hintergründe der EMAS-Zertifizierung und den EMAS-Konvoi. "Für uns ist es wichtig, den 10 Hotelbetrieben praxisnahe Beratung anzubieten und nach Außen ein Zeichen für ihre Gäste zu geben, das Niveau und Qualität verspricht und von externen, staatlich geprüften Gutachtern beurteilt wurde", so Dr. Eckardt.

Klaus-Günther Wiesler vom Seehotel Wiesler am Titisee, selbst seit Jahren zertifizierter EMAS-Betrieb, unterstreicht die Bedeutung des Managementsystems für die Naturparkwirte Südschwarzwald. „Auch die kontinuierliche Verbesserung und die Mitarbeiter-Qualifizierung und Mitarbeiter-Motivation machen die Naturparkwirte fit für die Zukunft.“

Der Naturpark Südschwarzwald verstärkt mit der Einführung des Umweltmanagementsystems EMAS bei den Naturparkwirten sein Engagement im Bereich des nachhaltigen Tourismus. „Wir wollen die Themen Regionalität und Nachhaltigkeit in Zukunft noch stärker nach vorne bringen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Modellregion Naturpark Südschwarzwald“, so Roland Schöttle, Geschäftsführer des Naturparks Südschwarzwald.

Die 10 Naturparkwirte Südschwarzwald im EMAS-Konvoi 2011/12 sind:

Gasthof Schwarzwaldhaus, Bernau-Innerlehen
Hotel Adler, Feldberg-Bärental
Hotel Nägele, Höchenschwand
Hotel Schwarzwaldgasthof Rössle, Todtmoos-Strick
Hotel Vier Löwen, Schönau
Hotel Waldfrieden, Todtnau-Herrenschwand
Hotel Restaurant Hirschen, Schluchsee-Fischbach
Landhotel Mühle zu Gersbach, Schopfheim-Gersbach
Schwarzwaldgasthof zum Goldenen Adler, Oberried
Wochner's Hotel Sternen, Schluchsee

Die bisher EMAS-zertifizierten Naturparkwirte Südschwarzwald sind:

Hotel Die Halde, Oberried-Hofsgrund
Landidyll Hotel Zum Kreuz, Glottertal
Seehotel Wiesler, Titisee-Neustadt

Hintergrundinformationen zu EMAS und den Naturparkwirten Südschwarzwald:

EMAS (Eco Management and Audition Scheme) ist ein Gemeinschaftssystem für das freiwillige Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung für Unternehmen, die ihre Umweltleistung verbessern möchten. Ein Umweltmanagementsystem nach EMAS können alle Betriebe einrichten, die ihre Umweltleistung verbessern möchten, unabhängig von ihrer Größe oder Branche in der sie tätig sind. Dabei erfolgt die Teilnahme der Betriebe auf freiwilliger Basis. Konkrete Ziele bestehen darin, die Energie- und Materialeffizienz zu steigern, die Wasser- und Abfall-Ersparnis zu verbessern sowie die Emission zu senken.

Weitere Informationen und fachliche Auskünfte erhalten Sie unter www.emas.de oder bei Dr. Sven Eckardt, Energie- und Umweltberatung für Hotels, Lange Strasse 70, 71116 Gärtringen, Tel. 0173 / 81 622 81.

Die Mitglieder des Vereins der Naturparkwirte Südschwarzwald verpflichten sich, das ganze Jahr über auf ihrer Speisekarte mindestens drei regionale Gerichte sowie ein regionales Menü anzubieten. „Regional“ bedeutet, dass die Hauptzutaten dabei aus dem Naturpark Südschwarzwald stammen. Durch die Zusammenarbeit zwischen den Erzeugern, den Gastronomen und schließlich den Gästen ergeben sich Vorteile für alle Seiten: Das Einkommen der Landwirte wird gesichert, die Transportwege der Produkte sind kurz und die Qualität der Erzeugnisse ist hoch. Der 1999 gegründete Verein zählt derzeit 45 Mitglieder.

Weitere Informationen finden Sie unter www.naturparkwirte.de

Download einer Datei

> EMAS-Konvoi der Naturparkwirte Südschwarzwald gestartet (PDF, ca. 163 KB)

veröffentlicht: Mi, 16.11.2011
> Übersicht > EMAS-Konvoi der Naturparkwirte Südschwarzwald gestartet
Impressum | Datenschutzerklärung