Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Landschaft bei Herrenschwand © Christoph Wasmer
> Touren & Führung > Spuren des Bergbaues auf dem Dachsberg

Spuren des Bergbaues auf dem Dachsberg (Dachsberg)

Steine suchen, schneiden und schleifen
In einem ehemaligen Nickel-Bergwerk, der "Friedrich-August-Grube", wurde ein Spiel-und Erlebnisplatz neu eingerichtet. Wir werden die ganze Anlage besichtigen, das Tagebaugelände, aber auch den Bergwerksstollen. Informationstafeln zeigen, welche Mineralien gefunden wurden, aber auch bis in welche Tiefe die Bergleute ihre Stollen getrieben haben. An steinernen Klangspielen und einem Summstein kann das feste Mineral zum Schwingen und Tönen gebracht werden. Dort gefundene oder auch mitgebrachte Mineralien werden wir aufschneiden, ihre faszinierenden Oberflächen kann jeder selbst bearbeiten.

Treffpunkt: "Friedrich-August-Grube" (Erlebnisbergwerk), oberhalb des Klosterweihers bei Dachsberg-Horbach (an der K 6590).

Parkplatz am Gasthof Klosterweiher. Dem Schild zur Friedrich-August-Grube ca. 300 m folgen.


Termine

Mittwoch, 5./12./19.August 2020, 16 bis 18 Uhr

Zusätzliche Informationen

Bitte beim Gästeführer anmelden
Es handelt sich um ein kindgerechtes Angebot.
Gutes Schuhwerk erforderlich

Natur-/Kulturführung
Sprachen: Deutsch
Wichtige Informationen
Preis:Familien 12,- € / Erwachsene 6,- € / Kinder 3,- € €
Dauer:2 Stunden
Startpunkt:"Friedrich-August-Grube" (Erlebnisbergewerk), 79875 Dachsberg-Horbach
Gruppe beim Steine Suchen im Erzgang © H.-M. Peter
Blick in einen Stollen der Friedrich-August-Grube © H.-M. Peter


Auf zum Steine Suchen © H.-M. Peter
Kontakt
Heinz-Michael Peter
Wieladingen 37
79736 Rickenbach
Telefon: 07765 8164

Internet

weitere Informationen

Angebot



> Touren & Führung > Spuren des Bergbaues auf dem Dachsberg
Impressum | Datenschutzerklärung