Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Deutsche VersionEnglish versionVersion françaiseNederlandse versieVersione italianaVersión en españolRussian versionChinese version
Frösche © VDN/Willi Auer

Museen

Hier finden Sie eine Liste an Museen im Naturpark Südschwarzwald, die für jedes Interessengebiet und Alter etwas zu bieten haben.

Kommen Sie und entdecken Sie Geschichte und Geschichten, Kultur, Architektur und Brauchtum aus dem Südschwarzwald auf ganz anschauliche Weise!

Museen im Naturpark Südschwarzwald

Fastnachtsmuseum Narrenschopf (Bad Dürrheim)
Das Fastnachtsmuseum Narrenschopf präsentiert unter seinen drei charakteristischen Kuppeln rund 300 Narrenfiguren und einige bedeutende Maskensammlungen. Das Zentralmuseum der schwäbisch-alemannischen Fastnacht wurde 1973 errichtet und ist ein ...
Schloss Schönau (Bad Säckingen)
In dem stattlichen Herrenhaus sind Heimatmuseum, ur- und frühgeschichtliche Sammlung, Uhrensammlung und das Trompetenmuseum untergebracht.
Kurparkmuseum (Badenweiler)
Mit viel Fachwissen ausgestattet erzählt das neue Museum die Geschichte des Kurparks, des Bergbaus in Badenweiler und der damit verbundenen Persönlichkeiten. Zu sehen sind neben Exponaten auch Originalpläne aus dem Jahr 1824, Ansichtskarten, Auszüge ...
Literarisches Museum Tschechow-Salon (Badenweiler)
Das 2015 neu konzipierte Museum im Rathaus zeigt ein erweitertes Spektrum der Literaturgeschichte vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. 25 deutsche und internationale Schriftsteller und Dichter, die im Heilbad gekurt oder gelebt haben, werden ...
Römische Badruine (Badenweiler)
Direkt neben der Cassiopeia Therme gelegen befindet sich Badenweilers wertvollstes Erbe: die Römische Badruine. Experten bezeichnen sie als eine der besterhaltenen und eindrucksvollsten Thermenruinen nördlich der Alpen. Angelegt als symmetrische ...
Hans-Thoma-Kunstmuseum (Bernau im Schwarzwald)
Das 1949 gegründete kommunale Hans-Thoma-Kunstmuseum ist ein Ausstellungshaus für Bildende Kunst. Es zeigt eine Dauerausstellung zum Werk des Schwarzwaldmalers Hans Thoma (1839 – 1924) aus seiner gesamten Schaffensperiode von 1858 bis 1912, darunter ...
Resenhof und Forum erlebnis:holz (Bernau im Schwarzwald)
Der 1789 erbaute Resenhof ist ein typischer Schwarzwälder Eindachhof. Eindrucksvoll zeigt er Wohn- und Wirtschaftsteil. Der Wohnbereich wird mit einem großen Kachelofen geheizt, in der alten Stube fühlt man sich um 200 Jahre zurückversetzt. ...
Eisenbahnmuseum (Blumberg)
Das Museum im ehemaligen Güterschuppen des Bahnhofs Blumberg-Zollhaus zeigt die Geschichte der Wutachtalbahn – seit 1977 Museumsbahn – und führt mit seinen Ausstellungsstücken zurück in die Zeit der Dampfeisenbahnen. Zwischen 1887 und 1890 von der ...
Kardinal-Bea-Museum (Blumberg)
Das Museum ist das Geburtshaus von Kardidnal Augustin Bea. Es erinnert an das Leben und Wirken des Kardinals und zeigt Gegenstände aus seinem Nachlass, den dieser seiner Heimatgemeinde Riedböhringen vermacht hat.
Kulturzentrum Schloss Bonndorf (Bonndorf im Schwarzwald)
Das im Jahr 1592 erbaute Schloss Bonndorf zeigt Ausstellungen zur klassischen Moderne und zeitgenössischen Kunst, insbesondere im südbadischen Raum. Im barocken Festsaal werden Konzerte sowie Lesungen deutschsprachiger Schriftsstellerinnen und ...
Schloss-Narrenstuben (Bonndorf im Schwarzwald)
Im Bonndorfer Schloss ist die Fastnacht zu Hause. In 15 Narrenstuben sind über 400 possierlich kecke Miniaturen die Akteure der bedeutendsten Fastnachtsfiguren aus Schwarzwald, Baar, Hegau, Hochrhein, Bodensee, Schwaben und Allgäu. Im Kellergewölbe ...
Fastnachtsmuseum der Narrenzunft Bräunlingen (Bräunlingen)
Die Bräunlinger Narrenfiguren prägen die Ausstellung im Fastnachtsmuseum und Zunfthaus der Narrenzunft Bräunlingen. Die seit 1985 im ehemaligen Elektrizitätswerk untergebrachte Sammlung teils historischer Kostüme und Masken wird ergänzt durch ...
Kelnhof-Museum (Bräunlingen)
Das Museum der Stadt Bräunlingen verfügt über eine Ausstellungsfläche von mehr als 840 Quadratmetern. In dem historischen Gebäude werden Archäologie, Geschichte, Kultur- und Kunstgeschichte, Landwirtschaft und Handwerk präsentiert. Dabei gibt es ...
Waldmuseum (Bräunlingen)
Ein spannendes Erlebnis für Groß und Klein bietet das Waldmuseum Bräunlingen. Waldausstellung, Museum und ein kleines „Arboretum“ – eine Baum- und Gehölzesammlung – beim ehemaligen Schützenhaus am Triberg gewähren vielfältige Einblicke in Kultur- ...
Mineralienmuseum Gottesehre (Dachsberg)
Bis auf das Jahr 1328 lässt sich der Bergbau in der Gemeinde Dachsberg zurückverfolgen. Das Mineralienmuseum Gottesehre erinnert an Geschichten aus der Zeit der Bergleute und zeigt kostbare Schätze aus den Gruben tief unter der Erde.
Fürstlich Fürstenbergische Sammlungen (Donaueschingen)
Die Fürstlich Fürstenbergischen Sammlungen sind das Privatmuseum des Hauses Fürstenberg und damit ein staunenswertes Dokument für das mäzenatische Engagement einer Adelsfamilie. In der kunstgeschichtlichen Sammlung können unter anderem die ...
Kinder- und Jugendmuseum (Donaueschingen)
Das Kinder- und Jugendmuseum unterscheidet sich von einem herkömmlichen Museum. Es ist speziell für Kinder und Jugendliche konzipiert und richtet sich in erster Linie an Kinder im Alter von 5 bis 16 Jahren. Die Mitmach-Exponate werden dem ...
Museum Art.Plus (Donaueschingen)
Das idyllisch in unmittelbarer Nähe der Donauquelle gelegene Kunsthaus präsentiert in seinen großzügigen, lichtdurchfluteten Räumen ausgesuchte Positionen internationaler zeitgenössischer Kunst. Ergänzend werden im sogenannten „2-RAUM“ ...
Heimatkundliche Sammlung der Stadt Elzach (Elzach)
Das Elzacher Museum befindet sich seit 1967 in zentraler Lage an der Hauptstraße gegenüber dem Nikolausbrunnen. Die Sammlung beinhaltet Zeugnisse der Elzacher Stadtgeschichte. Überdies bezeugen zahlreiche Exponate zur Alltagskultur die Lebens- und ...
Fotomuseum Hirsmüller mit Galerie (Emmendingen)
Das 2003 eröffnete Fotomuseum Hirsmüller im zweiten Obergeschoss präsentiert die Firmen- und Familiengeschichte des Emmendinger Fotohauses Hirsmüller (1861 – 1993). Der Sammlungsbestand umfasst rund 100.000 Fotografien, ferner Studio- und ...
Jüdisches Museum (Emmendingen)
Der 1988 gegründete Verein für jüdische Geschichte und Kultur Emmendingen e.V. ist Träger des Jüdischen Museums Emmendingen am Schlossplatz. Der Verein hat als Träger zudem die Gebäudeverantwortung für das unter Denkmalschutz stehende Museum im ...
Psychiatrie-Museum (Emmendingen)
Das Zentrum für Psychiatrie Emmendingen (ZfP) verfügt seit 2018 über ein Museum mit einer Sammlung historischer Bilder, Schriftstücke und medizinischer Geräte, welches die Lebens-, Wohn- und Behandlungsbedingungen früherer Zeiten darstellt. Die ...
Stadtgeschichtliche Sammlung (Emmendingen)
Im Markgrafenschloss, dessen heutiges Erscheinungsbild auf Umbauten des 16. Jahrhunderts zurückgeht, befindet sich die 1995 eingerichtete stadtgeschichtliche Sammlung. In der Dauerausstellung im ersten Obergeschoss wird die Geschichte Emmendingens ...
Erichs Schnapshäusle (Feldberg)
Erichs Schnapshäusle ist das erste badische Schnapsmuseum, in dem die Destillation von gestern und heute gezeigt wird. Brenngeräte, die vor 300 Jahren in Betrieb waren, bis hin zur modernen Brennereianlage samt modernen Maische-Maschinen ...
Haus der Natur (Feldberg)
Das Haus der Natur begrüßt seine Gäste auf 1.280 Metern am Feldberg, dem höchsten Berg im Schwarzwald. Hier gibt es Shop, WC und WLAN – viel lohnender aber ist ein Besuch der interaktiv und multimedial gestalteten Dauerausstellung. Ob virtuelle ...
Schwarzwälder Schinkenmuseum (Feldberg)
Das im Juni 2013 vom Schutzverband der Schwarzwälder Schinkenhersteller eröffnete Schwarzwälder Schinkenmuseum im Feldbergturm bietet seinen Besuchern ein interaktives Erlebnis. Multimediale Stationen, Schau- und Schnupperkästen laden dazu ein, mit ...
Heimatmuseum Freiamt mit Turmuhrenmuseum (Freiamt)
Das Museum wird vom Heimatverein Freiamt e. V. auf dem Gelände eines historischen Freihofes betrieben. Es umfasst neben dem klassischen Teil mit der Ausstellung von bäuerlichen Arbeitsgeräten aus dem vergangenen Jahrhundert auch Werkstätten von ...
Augustinermuseum (Freiburg im Breisgau)
Das Augustinermuseum präsentiert seine renommierte Sammlung der Kunst vom Mittelalter bis zum Barock sowie Malerei des 19. Jahrhunderts. Aus der ehemaligen Klosterkirche ist ein beeindruckender, moderner Museumsbau entstanden, der überraschende Ein- ...
Museum für Neue Kunst (Freiburg im Breisgau)
Das Museum für Neue Kunst ist ein Forum für wichtige künstlerische und gesellschaftliche Debatten. In wechselnden Ausstellungen hinterfragt es aktuelle Entwicklungen und eröffnet neue Perspektiven. International und national bekannte Künstlerinnen ...
Museum Natur und Mensch (Freiburg im Breisgau)
Zwei in einem! Das Museum Natur und Mensch vereint Naturkunde und Ethnologie unter einem Dach. Kinder und Erwachsene können selbst aktiv werden und die Faszination natürlicher und kultureller Vielfalt erleben. Die naturkundlichen Ausstellungen ...
Historische Klopfsäge Fröhnd (Fröhnd)
Die Klopfsäge im Fröhnder Ortsteil Holz ist die letzte ihrer Art im Schwarzwald und steht unter Denkmalschutz. Die ganze Anlage ist ein Wunderwerk, das nur aus Stein und Holz errichtet wurde. Eisen war kostbar und wurde nur dort verwendet, wo es ...
Deutsches Uhrenmuseum (Furtwangen)
Der Schwarzwald ohne Kuckucksuhr? Das geht gar nicht! Im Deutschen Uhrenmuseum erfahren BesucherInnen, woher die „Uhr mit Pfiff“ kommt und wie sie heute aussehen kann. Beiläufig durchwandern sie die Geschichte der Zeitmessung bis zur Frage, wie Zeit ...
Heimatmuseum Hotzenwald (Görwihl)
Im Jahr 1986 erhielt die Gemeinde Görwihl in der Ortsmitte ein neues Heimatmuseum, das die Geschichte der Bevölkerung, ihre Arbeitsweisen und die Besonderheiten des Hotzenwaldes anschaulich dokumentiert. Die Ausstellungsräume kennen keine ...
Schwarzwaldhaus der Sinne (Grafenhausen)
Das kommunale Erlebnismuseum wurde 2014 eröffnet. Unter einem großen Schwarzwälder Walmdach befindet sich auf drei Stockwerken nach dem Motto „gugge – mache – wunderfitze“ eine spannende Erlebniswelt für die ganze Familie. Heimatgeschichtliches ist ...
Volkskundemuseum Hüsli (Grafenhausen)
Das „Hüsli“ ist ein lebendiges Museum, voller Geschichte und Geschichten. Das Haus wurde 1912 von der Konzertsängerin Helene Siegfried als Sommersitz erbaut. Sie trug jahrelang Bauteile alter Bauernhöfe und Kunstgegenstände aus dem Hochschwarzwald ...
Zäpfle Heimat (Grafenhausen)
Informativ, vielseitig, modern – das ist die Zäpfle Heimat der Erlebniswelt Rothaus direkt angrenzend an die Badische Staatsbrauerei Rothaus. Die interaktive, 300 Quadratmeter große Ausstellung zeigt an über 25 Stationen alles Wissenswerte über die ...
Erdmannshöhle Hasel (Hasel)
Die Erdmannshöhle verdankt ihren Namen den Erdmännchen und Erdweibchen. Stalaktiten und Stalagmiten formen Märchenbereich, Bachhöhle, Kleinen See, Turm von Babel, Amerikanischen Füllofen, Orgelpfeifen und Fürstengruft. Deutschlands größter und ...
Literaturmuseum Hebelhaus Hausen (Hausen im Wiesental)
Das Literaturmuseum präsentiert Leben, Werk und Wirken des Dichters Johann Peter Hebel (1760 – 1826). Dieser verlebte einen wichtigen Teil seiner Kindheit und Jugend in Hausen im Wiesental. Der Ort blieb für ihn stets ein widersprüchlicher ...
Freilichtmuseum Klausenhof (Herrischried)
Der Klausenhof stammt aus dem Jahre 1424 und ist damit eines der ältesten Häuser des Schwarzwaldes. Wohn- und Wirtschaftsteil sind unter einem Dach, das mit Stroh bedeckt ist. Ihm angegliedert ist die Lindauer Säge, deren erste urkundliche Erwähnung ...
Museum für alte Landtechnik (Hinterzarten)
In diesem Museum erwartet die BesucherInnen alte Landtechnik in historischem Ambiente: Die Ausstellung wurde auf Initiative von Oskar und Theresia Ganter vom örtlichen Weberhof sowie Alois und Gertrud Schubnell vom Bankenhof in der Hofscheune des ...
Schwarzwälder Skimuseum (Hinterzarten)
Im 300 Jahre alten Hugenhof ist die Geschichte des Skilaufens seit seinen Anfängen im Schwarzwald um 1890 am Feldberg und seiner Verbreitung in die europäischen Mittelgebirge ausgestellt. Erfolgreiche SportlerInnen wie Georg Thoma (geb. 1937) als ...
Kunstmuseum Christian Gotthard Hirsch (Höchenschwand)
Der Maler Christian Gotthard Hirsch ist der Schöpfer eines ergreifenden Kapitels der Landschaftsmalerei Deutschlands. In seiner Ausstellung in Höchenschwand zeigt er seine besten Werken. Im Jahr 1944 verliert Hirsch sein Berliner Atelier durch ...
Römische Badruine (Hüfingen)
Die Römische Badruine Hüfingen gilt als eines der ältesten Kastellbäder nördlich der Alpen. Der Schutzbau der Badruine aus dem frühen 19. Jahrhundert ist selbst ein Monument des Denkmalschutzes. Das Römische Reich hat an vielen Stellen in ...
Schulmuseum (Hüfingen)
Über vier Ausstellungsräume hinweg präsentiert das Schulmuseum Einrichtungsgegenstände und Gerätschaften, die zum Schulalltag unserer Vorfahren gehörten. Die BesucherInnen können sich in eine alte Schulbank setzen, auf Schiefertafeln schreiben, alte ...
Stadtmuseum für Kunst und Geschichte (Hüfingen)
Das 1992 gegründete Stadtmuseum – Museum für Kunst und Geschichte – hat sich insbesondere der Sammlung, Aufarbeitung und Präsentation der Werke des Hüfinger Künstlerkreises des 19. Jahrhunderts verschrieben. Im Erdgeschoss findet sich darüber hinaus ...
Heimat- und Keramikmuseum (Kandern)
Das 1976 in einem Staffelgiebelhaus aus dem 16. Jahrhundert eröffnete Museum hat neben vielfältigen Dokumenten und Objekten zur Stadtgeschichte in der ortstypischen Hafnerware und Töpferei einen Sammlungsschwerpunkt. Im ersten Stock wird die breite ...
Oberrheinische Narrenschau (Kenzingen)
Die Oberrheinische Narrenschau in Kenzingen vermittelt einen lebendigen Eindruck der alemannischen Fasnet, von Masken und „Häs“ (Kleidung) der Zünfte am Oberrhein, von Oberkirch im Norden bis zum Hochrhein im Süden. Über 300 Narrengruppen in ...
Ernst-Schleith-Museum (Kleines Wiesental)
Am 23. Mai 1996 richtete die seit 1991 ehrenamtlich arbeitende Initiative „KUK Kleines Wiesental“ zum 125. Geburtstag des Kunstmalers Ernst Schleith (1871 – 1940) ein Museum in dessen ehemaligem Atelier in der Wiesleter Schule ein. Bereits in der ...
Wirtshausmuseum „Krone“ (Kleines Wiesental)
2008 eröffnete – 10 Jahre nach der Gründung eines Vereins zur Erhaltung des Gasthauses – das Wirtshausmuseum „Krone“ und 2018 wurde das MuseumsCafé Krone eingerichtet. Das Museum ist ein Ort der Begegnung, Geselligkeit und Heimatgeschichte pur im
Albert-Schweitzer-Haus (Königsfeld)
Als der deutsch-französische Arzt, Theologe und Philosoph Albert Schweitzer (1875 – 1965) nach dem Ersten Weltkrieg den Entschluss fasste, nach Lambarene in Afrika zurückzukehren, wollte er für seine Familie eine Heimat in geistig freiem und für den ...
Dorfmuseum Buchenberg (Königsfeld)
Das Dorfmuseum entstand 1989 auf Initiative des Geschichtsvereins Buchenberg e.V. Es befindet sich im ehemaligen Rathaus gegenüber der neuen Buchenberger Dorfkirche von 1902. Ein besonderer Fokus liegt auf den früher ausgeübten Handwerken: ...
Museum Küssaberg (Küssaberg)
Das 1985 gegründete Museum beinhaltet eine Dauerausstellung von Ausgrabungsgegenständen des vorgeschobenen Legionslagers Dangstetten (XIX. Legion) aus augusteischer Zeit (15 – 9 v. Chr.). Das Lager wurde vom Landesdenkmalamt Freiburg zwischen 1967 ...
Sammlung Uhren und mechanische Musik (Lenzkirch)
Diese außergewöhnliche Sammlung umfasst zahreiche Uhren, Spieluhren und Spieldosen.
Heimatmuseum Löffingen (Löffingen)
Das heutige Heimatmuseum in Löffingen wurde 1990 eröffnet. Es enthält Exponate zur Geologie und Frühgeschichte der Stadt sowie Objekte der bäuerlichen Kultur. Von den Mineralien- und Fossilienfunden aus der Wutachschlucht, den in der Kiesgrube in ...
Burgruine Rötteln (Lörrach)
Als historisches Kulturdenkmal im Ortsteil Haagen ist die Burgruine Rötteln weithin sichtbar. Von den Herren von Rötteln im 11. Jahrhundert erbaut, ging die Burg 1315 an die Markgrafen von Hochberg. Diese schufen eine der größten und mächtigsten ...
Dreiländermuseum (Lörrach)
Das mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Dreiländermuseum ist das einzige Drei-Länder-Museum Europas. Es zeigt mit der Dreiländerausstellung in deutscher und französischer Sprache die zentrale Dauerausstellung zur Geschichte und Gegenwart der ...
Markgräfler Museum (Müllheim)
Das Markgräfler Museum Müllheim im frühklassizistischen Blankenhorn-Palais ist das wichtigste Regionalmuseum zwischen Freiburg, Mulhouse und der Agglomeration Basel/Lörrach. Im historischen Weinkeller kann man in die Geschichte des Weinbaus im ...
Mühlenmuseum Frick-Mühle (Müllheim)
Müllheim, vor 1250 Jahren als „villa mulinhaimo“ urkundlich erwähnt, ist die Stadt der Müller und Mühlen. Im großzügigen Anwesen der historischen Frick-Mühle wird an Öffnungstagen das große Mühlrad durch Wasserkraft in Bewegung gesetzt und lässt das ...
Bienenkunde-Museum (Münstertal)
Im anmutigen Münstertäler Ortsteil Spielweg befindet sich im ehemaligen Rathaus das 1978 eröffnete Bienenkunde-Museum. Es ist weltweit eines der größten Museen dieser Art und ein Schmuckstück des Tales. In 12 Räumen, verteilt auf über 800 ...
Museum Münstertal (Münstertal)
„Klein aber fein“ ist das Museum für Bergbau-, Forst- und Siedlungsgeschichte des Münstertals im Schwarzwald. Das 1980 gegründete Waldmuseum wurde 2015 unter dem neuen Namen „Museum Münstertal – Museum für Bergbau-, Forst-, Siedlungs- und ...
Lebensspuren-Heimatmuseum der Gemeinde Niedereschach (Niedereschach)
Das etwas andere Museum mit Stimmung, Gefühl und Herz. Die Gestaltung der Ausstellung als Erlebnisraum lässt die BesucherInnen das einstige Dorfleben in einer Vielzahl von lebensechten Großszenen erfahren. Auf fünf Stockwerken des repräsentativen ...
Bauernhausmuseum Schniederlihof (Oberried)
In 1.050 m Höhe, auf der Südseite des Schauinsland, liegt der mehr als 400 Jahre alte Bauernhof "Schniederlihof". Das Haus wurde 1593 erbaut, ein typisches "Schauinslandhaus", dessen Merkmale die firstparallele Bauweise zum Hang unter einem großem ...
Dinkelbergmuseum Minseln (Rheinfelden (Baden))
Das heimatkundliche Dinkelbergmuseum im Rheinfelder Ortsteil Minseln entführt seine BesucherInnen in die Zeiten der Großeltern und Urgroßeltern. Die im großen und hellen Dachgeschoss des alten Rathauses aus dem Jahr 1824 untergebrachte Sammlung an ...
Haus Salmegg (Rheinfelden (Baden))
Eines der ältesten Häuser in Rheinfelden ist das Haus Salmegg, ein wunderschöner Bau direkt am Rhein. Der Blick auf die Rheinbrücke, das sogenannte „Inseli“ und die Altstadt begeistert Gäste und Einheimische. In der Galerie gibt es wechselnde ...
Narrenmuseum der Narrenzunft Rheinfelden (Baden) e. V. (Rheinfelden (Baden))
Im Wahrzeichen der Stadt, dem 35 Meter hohen Wasserturm aus dem Jahr 1898, ist die Rheinfelder Fastnacht zuhause und präsentiert sich gerne den BesucherInnen. Die Masken und Kostüme („Häser“) der Cliquen und der Zunftleitung sind in Originalgröße zu ...
Rathausgalerie (Rheinfelden (Baden))
Zwischen Kommunalpolitik und Verwaltung findet sich im Rathaus der Stadt Rheinfelden auch eine Galerie, die regelmäßig mit wechselnden Ausstellungen bestückt wird. Die Galerie im zweiten Obergeschoss ist frei zugänglich und zu den Öffnungszeiten des ...
Schauraum (Rheinfelden (Baden))
In einem ehemaligen Ladengeschäft neben der Tourist-Information befindet sich der neue Schauraum des Kulturamts mit wechselnden Ausstellungen. Seit Dezember 2019 gibt es hier auch eine neue Dauerausstellung zur Stadtgeschichte Rheinfeldens zu ...
Tschamberhöhle und Geomuseum (Rheinfelden (Baden))
Die Tschamberhöhle liegt direkt am Rheinufer im Rheinfelder Ortsteil Karsau-Riedmatt und ist eine von 50 Schauhöhlen in Deutschland und ein spannendes Ausflugsziel in der Region. Die unmittelbar am Hochrhein gelegene Bachhöhle ermöglicht den ...
Energiemuseum (Rickenbach)
Das Museum entstand 2001 im Zusammenhang mit dem Murgtalpfad und bildet ziemlich genau die Mitte dieses etwa 25 Kilometer langen Wanderweges. Etwas außerhalb des Ortsteils Hottingen der Gemeinde Rickenbach gelegen, richtet es sich sowohl an ...
Schloss Bürgeln (Schliengen)
Nach mehreren Bränden und Verwüstungen entstand 1762 das heutige Barockschloss, das als Kleinod des Markräflerlandes gilt. Nach Auflösung der Protestei 1806 wurde Bürgeln badischer Staatssitz. Seit 1920 pflegt der Bürgelnbund das Anwesen mit seinen ...
Otto Erich Döbele-Museum (Schopfheim)
Das Museum gibt einen umfassenden Einblick in das Leben und Werk des Malers und Bildhauers Otto Erich Döbele: Gemälde, Grafiken, Skulpturen und Objekte sowie einen Ausschnitt über das öffentliche Werk. Mindestens dreimal jährlich werden die ...
Stadtmuseum Schopfheim (Schopfheim)
Das 1956 eröffnete Städtische Museum befindet sich im ehemaligen Städtischen Kornspeicher und präsentiert auf 400 Quadratmetern Dauerausstellungen zu den Themen „Wohnkultur vom Frühmittelalter bis in die 1960er Jahre“, „Stadtgeschichte“ und ...
Wald- & Glaszentrum Gersbach (Schopfheim)
Neben der Landwirtschaft und dem Bergbau prägten die Glasbläser der Gersbacher Glashütten die kulturelle Tradition dieser Region. Heute zeugen nur noch Flur-, Gewässer- und Familiennamen von dem über sechs Jahrhunderte lang betriebenen Handwerk. Das ...
Dorfmuseum Jockenhof (Simonswald)
Im 1572 erbauten Dorfmuseum Jockenhof existieren eine Knecht- und eine Magdkammer mit originalen Möbeln und Kleidern aus der Zeit von 1850 bis 1950. Darüber hinaus verdeutlichen rund 2.500 überwiegend funktionsfähige Exponate die oftmals ...
Historische Öl- und Getreidemühle (Simonswald)
Die Simonswälder Öl- und Getreidemühle ist ein Kulturdenkmal aus dem früheren 18. Jahrhundert. Die Ölmühle, die mit einem unterschlächtigen Wasserrad angetrieben wird, besteht aus einer Rapsmühle, einem Reibstein, einem Rührofen und einer ...
Kreismuseum St. Blasien (St. Blasien)
Der Landkreis Waldshut betreibt im Marstall, dem heutigen Haus des Gastes und früheren Gästehaus des Benediktinerklosters, das Kreismuseum St. Blasien. Die Dauerausstellung zeigt die Geschichte des Dombaus, der Klosteraufhebung während der ...
Le Petit Salon - Winterhalter in Menzenschwand (St. Blasien)
Das Winterhalter-Museum „Le Petit Salon – Winterhalter in Menzenschwand“ wurde im September 2008 vom Verein Winterhalter in Menzenschwand e. V. eröffnet und wird seither von diesem ehrenamtlich geführt. Es befindet sich im ehemaligen Rathaus ...
Deutsches Phonomuseum (St. Georgen im Schwarzwald)
Das Deutsche Phonomuseum St. Georgen im Schwarzwald zeigt nahezu lückenlos die Entwicklung der mechanischen Tonaufzeichnung und -wiedergabe seit Edisons Erfindung des Phonographen 1877 bis heute. In einer kleinen Extraschau werden mit mechanischen ...
Sammlung Grässlin (St. Georgen im Schwarzwald)
Die Anfänge der Sammlung Grässlin liegen in den 1970er Jahren, als Anna und Dieter Grässlin begannen, Grafiken des süddeutschen Konstruktivismus und zahlreiche Werke des deutschen Informel zusammenzutragen. Ihre vier Kinder, von der ...
Kloster Museum St. Märgen (St. Märgen)
„Wir ticken anders!“ Besucherinnen und Besucher erleben auf 900 Quadratmetern eine durchweg interessante und liebevoll gestaltete Ausstellung. Anhand von Einzelschicksalen wird Geschichte greifbar. Das Kloster Museum St. Märgen zeigt die ...
St. Peter auf dem Schwarzwald (St. Peter)
Von den Zähringern 1093 als deren Grablege gegründet, bestand die Abtei St. Peter mehr als 700 Jahre bis zu ihrer Aufhebung durch das Haus Baden 1806. Über 160 Jahre wurden die Klostergebäude danach als Priesterseminar genutzt. Seit 2006 befindet ...
Zähringerzentrum/Zähringer-Museum (St. Peter)
1093 gründete das neben den Staufern und Welfen einflussreiche Herrschergeschlecht der Zähringer in St. Peter auf dem Schwarzwald ein Benediktinerkloster als Hauskloster und Grablege. Um diesen Ausgangspunkt für die späteren Stadtgründungen der
Fark'sche Werkstatt (Staufen im Breisgau)
Die 1892 gegründete Maschinenbau- und Schlosserwerkstatt von Emil Fark ist fast vollständig erhalten. Seit Kurzem können alle Maschinen wieder im Betrieb besichtigt werden. Die vom Arbeitskreis Staufener Stadtbild e. V. betreute Werkstatt gibt einen ...
Haus der modernen Kunst (Staufen im Breisgau)
Das Haus der Modernen Kunst wurde im März 2007 eröffnet. Zusammen mit dem Art-Café verfügt es insgesamt über fast 400 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Es präsentiert Ausstellungen mit den Werken moderner KünstlerInnen, vor allem aus Deutschland und ...
Keramikmuseum (Staufen im Breisgau)
Das Keramikmuseum Staufen wurde 1991 als Zweigmuseum des Badischen Landesmuseums eröffnet. In diesem Gebäude wohnte und arbeitete seit 1898 der Hafnermeister Josef Maier (1871 – 1948) gemeinsam mit seiner Ehefrau und seiner Tochter. Nach seinem Tod ...
Literarische Ausstellung Peter Huchel/Erhart Kästner (Staufen im Breisgau)
Nachdem der bedeutende Lyriker und Literaturredakteur Peter Huchel (1903 – 1981) die DDR 1971 nach acht Jahren Isolation endlich verlassen durfte, fand er in Staufen im Breisgau die „Notherberge“ seines Alters. 2013 wurde in Staufen eine sowohl ihm ...
Stadtmuseum im Rathaus (Staufen im Breisgau)
Das Stadtmuseum in den historischen Räumen des Rathauses zeigt ausgewählte Episoden aus der Geschichte der Stadt Staufen. Die Multimediastation im ersten Stock präsentiert unter anderem eine Videorekonstruktion des mittelalterlichen Staufens.
Tango- und Bandoneonmuseum (Staufen im Breisgau)
Die derzeit größte Bandoneonsammlung der Welt wurde in vielen Jahren mit großer Leidenschaft von Konrad Steinhart zusammengetragen und von seinem Sohn Axel vollendet. Eine kleine, aber feine Auswahl aus insgesamt 450 Bandoneons und 3.500 ...
Bauernhausmuseum Schneiderhof (Steinen)
Der Schneiderhof aus dem Jahr 1696 ist bis heute in seiner Ursprünglichkeit erhalten. Die letzte Bewohnerin Berta Schneider (1895 – 1986) bewirtschaftete den Hof bis 1985 allein. 1987 wurde der gemeinnützige Verein zur Erhaltung des Schneiderhofes ...
Museumsmühle im Weiler (Stühlingen)
Die Museumsmühle im Stühlinger Ortsteil Blumegg ist eine technikgeschichtliche Rarität und echte Sehenswürdigkeit im Herzen des Wutachschluchtgebietes. Ihre Entstehungsgeschichte reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Sie wird seit Mai 2000 als ...
Landesbergbaumuseum Baden-Württemberg (Sulzburg)
Das Landesbergbaumuseum zeigt in der ehemaligen Stadtkirche in der Sulzburger Ortsmitte seit 1980 eine zentrale Schau über den Bergbau Baden-Württembergs: Silbererzbergbau des gesamten Schwarzwaldraumes, steinzeitlicher und römischer Bergbau, ...
Hilla-von-Rebay-Erinnerungsstätte (Teningen)
Die Malerin Hilla Rebay von Ehrenwiesen (1890-1967), eine engagierte Vertreterin der gegenstandslosen Kunst, lebte seit 1927 in New York, war von 1937 bis 1952 Gründungsdirektorin der Solomon R. Guggenheim Foundation und leitete ab 1943 den Bau des ...
Heimatmuseum Heimethus (Todtmoos)
Das „Heimethus“ ist ein im Original erhaltenes, im Jahre 1820 erbautes Hochschwarzwaldhaus und wird vom Förderverein Heimatmuseum und Geschichte e. V. betreut. Es vermittelt in einer volkskundlichen Sammlung über 700 Jahre Ortsgeschichte von der ...
Schwarzwaldmuseum (Triberg im Schwarzwald)
Das Schwarzwaldmuseum wurde 1936 eröffnet und bietet auf 1.500 Quadratmetern Einblicke in das Leben und Arbeiten im Schwarzwald. Die Sammlung umfasst historische Schwarzwalduhren aus vier Jahrhunderten, einzigartige selbstspielende Musikautomaten ...
Triberg-Land (Triberg im Schwarzwald)
In der Indoor-Freizeiteinrichtung werden auf über 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche Modellbau-Anlagen der Weltfirma Faller aus Gütenbach gezeigt. Das Besondere: Die BesucherInnen sind hier nicht nur zum Zusehen eingeladen, sondern können per ...
Klostermuseum Riedern am Wald (Ühlingen-Birkendorf)
Das Museum wurde 2001 in den Räumen des um 1200 n. Chr. gegründeten, ehemaligen Augustinerchorherrenstiftes eröffnet. Auf rund 400 Quadratmetern sind sakrale Gegenstände und historische Druckwerke aus vier Jahrhunderten, Kachelöfen von 1742 und ...
Franziskanermuseum (Villingen-Schwenningen)
Das Villinger Franziskanermuseum ist das größte kulturhistorische Museum der Region und besitzt eine Sammlung, die von den Anfängen der Kulturgeschichte bis in die Gegenwart reicht. Es befindet sich im Herzen der Villinger Innenstadt in einer ...
Uhrenindustriemuseum (Villingen-Schwenningen)
Industriegeschichte erleben! Die BesucherInnen können im Uhrenindustriemuseum die vergangene Technik als FabrikarbeiterIn erleben. Transmissionen werden zum Laufen gebracht, Zahnräder gefräst und Zeiger gestanzt. Dazu gibt es Geschichten, wie es ...
Linachtalsperre und Kraftwerk (Vöhrenbach)
Linachtalsperre und dazugehöriges Kraftwerk stellen ein Technikmuseum der besonderen Art dar. Die Sperre wurde von 1922 bis 1925 erbaut und in den Jahren 2005 bis 2007 durch die Stadt Vöhrenbach saniert und reaktiviert. Sie ist die einzige in ...
Elztalmuseum (Waldkirch)
Das Elztalmuseum ist ein Museum eher unkonventioneller Art: Es ist weltberühmt für seine bemerkenswerte Sammlung mechanischer Instrumente, Orgeln und Orchestrien, die seit über 200 Jahren vor Ort gebaut werden und nun in einem Barockgebäude aus dem ...
Alte Ölmühle Tiengen (Waldshut-Tiengen)
Die Tiengener Ölmühle stammt aus dem Mittelalter und besteht aus einem oberschlächtigen Wasserrad, einer Quetsche für Ölfrüchte, hauptsächlich Mohn, einer Stampfe vorwiegend für Nüsse, einer Rührpfanne für das Pressgut und einer mächtigen Ölpresse. ...
Brennet Textilmuseum (Wehr)
Das im Jahr 2000 von der Brennet AG – heute eine Immobilienfirma – eingerichtete Brennet Textilmuseum umfasst 18 Räume und eine Fläche von ca. 1.000 Quadratmetern. Es befindet sich im Herrenhaus des alten Wehrer Eisenwerks und stellt die Geschichte ...
Besucherbergwerk Finstergrund (Wieden)
Das Besucherbergwerk Finstergrund wird seit seiner Eröffnung 1982 ehrenamtlich durch den 1975 gegründeten Bergmannsverein Finstergrund Wieden e. V. betrieben. Im „Stollen 5“ der ehemaligen Fluss- und Schwerspatgrube Finstergrund besteht die ...
Wiesentäler Textilmuseum (Zell im Wiesental)
Das ehrenamtlich betriebene Museum zeigt seit 1996 die Entwicklung der Textilgeschichte im Wiesental. In diesem „lebenden“ Museum sind nach wie vor fast alle Maschinen in Betrieb. BesucherInnen erfahren Wissenswertes über den Einsatz von ...
Freilichtmuseum Mithräum
Die Tempelanlage, erbaut zwischen der 1. Hälfte des 2. Jahrhunderts und der 1. Hälfte des 3. Jahrhunderts, war dem orientalischen Sonnengott Mithras geweiht. Der 1,2 m hohe Opferstein wurde 1932 entdeckt. Im Jahre 1974 wurde die gesamte Anlage ...
Heimatmuseum Klösterle
Das Heimatmuseum Klösterle war früher eine Gerberei. Bis 1959 prägten Ordensschwestern aus Hegne das Bild und den Namen. Sie waren in der Gemeindepflege und im Kindergarten tätig. Danach zerfiel das alte Gebäude zusehends. Der Förderverein Klösterle ...
Käserei-Museum Endingen
Das Käserei-Museum hat historische Wurzeln. In einer ehemaligen Käserei zeigen wir Ihnen Käsesgeschichte. Ab dem Jahr 1901 hat Seraphin Risch die Milch, die in den Gemeinden Endingen und Forchheim erzeugt wurde, in seinem Anwesen Rempartstr. 7 ...
Sammlung historischer Tasteninstrumente
Die Sammlung im Schloss Bad Krozingen zeigt historische Tasteninstrumente aus drei Jahrhunderten (1600 – 1860). Sie umfasst ca. 50 Instrumente, Orgelpositive, Spinettino, Virginale, Tafel- und Hammerflügel etc.
Vitra Design Museum
Das Vitra Design Museum zählt zu den führenden Designmuseen weltweit. Es erforscht und vermittelt die Geschichte und Gegenwart des Designs und setzt diese in Beziehung zu Architektur, Kunst und Alltagskultur. Im Hauptgebäude von Frank Gehry ...
Impressum | Datenschutzerklärung